Hauptstraße 20-22 l 72800 Eningen unter Achalm l Tel. 07121 370166
Fax 07121 340681 l info@hummel-bestattungen.de l www.hummel-bestattungen.de

Vorsorge = Fürsorge

Vorsorge, Fürsorge

N

iemand möchte gerne über den Tod oder das Sterben sprechen, trotzdem betrifft dieses unausweichliche Thema jeden von uns irgendwann einmal. Allzu oft wissen die Hinterbliebenen nichts von den eventuellen Vorstellungen, Gedanken oder Wünschen des Verstorbenen. Mit Kompetenz, absoluter Vertrauenswürdigkeit und mit der Jahrzehnte langen Erfahrung als eines der ersten Bestattungshäuser der Region, stehen wir Ihnen bei allen Fragen zur Bestattungsvorsorge und im Trauerfall zur Verfügung.

Patientenverfügung

Die Patientenverfügung enthält Weisungen für die medizinische Versorgung.
Sie soll sicherstellen, dass der Arzt, der Bevollmächtigte, der Betreuer und das Vormundschaftsgericht den Willen des Patienten kennen, wenn dieser seinen Behandlungswillen nicht mehr äußern kann. Sie soll darüber informieren, unter welchen Voraussetzungen der Patient eine medizinische Behandlung wünscht.

Vorsorgevollmacht

Leider ist der Glaube weit verbreitet, dass Ihre Angehörigen im Notfall alle Ihre Belange automatisch betreuen dürfen. Selbst die nächsten Verwandten benötigen Vollmachten, um beispielsweise Bankgeschäfte tätigen zu dürfen. Aber auch bei Auskünften über ärztliche Behandlungen, Behördenanträgen, die gestellt werden müssen oder der Organisation eines Pflegeplatzes, alles muss schriftlich autorisiert sein. Wer rechtzeitig eine Vorsorgevollmacht erstellt hat, verhindert die gerichtliche Betreuung und sorgt dafür, dass nur der engste Vertraute weitreichende Entscheidungen treffen darf.

Bitte beachten Sie, dass eine Vorsorgevollmacht in Kombination mit der Patienten-verfügung erstellt werden sollte, damit Ihr Vertrauter Ihren Willen in Bezug auf medizinische Maßnahmen bei den Ärzten durchsetzen kann.

Im Leben begegnen uns immer wieder Situationen des Abschiednehmens. Doch kein Abschied ist so unausweichlich, so endgültig und schmerzhaft, wie der Tod. In der Gesellschaft wird kaum über Verlust und Trauer gesprochen, umso ungeahnter ist daher der Umgang mit dieser Situation, da nichts mehr ist, wie es war. Außenstehende können dieses gewaltige Gefühl des Verlustes oft nicht nachempfinden, gerade da ist es wichtig, jemanden zu haben, der die Trauerzeit begleitet und hilft in die Normalität zurück zu finden.